Vorlesewettbewerbe

Dezember 2017:  Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Schulentscheid an der Erich Kästner Schule     /    Bericht im General-Anzeiger

Am 21.11.2017 fand in den Räumen der Gemeindebücherei der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen der Erich Kästner Schule statt. In den vorigen Wochen ermittelten

die beiden Klassen jeweils ihre drei besten Vorleser, welche dann beim Schulentscheid vor einer Jury und Zuhörern gegeneinander antraten.

Die Jury, bestehend aus den Lehrkräften Frau Sartison, Frau Schmidt und Frau Plock sowie die Leiterin der Gemeindebücherei, Frau Poelmann, hatten es nicht leicht, die Gewinner zu ermitteln.

Die Teilnehmer lasen jeweils einen selbstgewählten Text und einen altersgerechten Fremdtext vor. Anhand festgelegter Kriterien wurden dann die besten Vorleser ermittelt.

 In diesem Jahr setzte sich Justin Neessen aus der 6a knapp vor Janina Bluhm (6b) und Rebecca Schmidt (6a) durch.

Der Gewinner las einen Auszug aus "Das geheimnisvolle Spukhaus" von Henriette Wich vor.

(von links: Janína Bluhm, Justin Neessen, Rebecca Schmidt, Herr Meisner)

 

Dezember 2016:  Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Schulentscheid an der Erich Kästner Schule 

Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Erich Kästner Schule Rhauderfehn fand am 13.12.2016 statt. Die zwei Klassen schickten ihre besten Vorleserinnen und Vorleser ins Rennen und die Jury, die aus der Leiterin der Gemeindebücherei Frau Poelmann sowie den Lehrkräften Frau Schmidt und Herrn Ubbens bestand, hatte es nicht leicht, den diesjährigen Schulsieger zu ermitteln. Die sechs Schülerinnen und Schüler lasen ihren ausgewählten Text gekonnt vor, daran anschließend wurde mithilfe eines unbekannten Textes der Schulsieger ermittelt. In diesem Jahr setzte sich Laura Löning aus der 6b knapp vor Elijah Rother (6b) und Julian de Buhr (6a) durch. Die Siegerin begeisterte die Zuhörer und die Jury vor allem mit ihrem selbst ausgewählten Auszug aus „Päpste pupsen nicht“ von dem Autor Alexander Smoltczyk.

Bericht im General-Anzeiger

Weitere Fotos ...

von links: Ole-Bente Schon, Elijah Rother, Laura Löning, Jessica Turuku, Julian de Buhr, Mourice Meyer

 

Dezember 2015:  Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Schulentscheid an der Erich Kästner Schule 

  Weitere Fotos ...

SchülerInnen auf dem Foto v.l.n.r.:
Christoph Driller, Annalena Holtmann, Meike Pottberg, Yasmin Schilling, Hanna Peterseim, Fenja Grüssing, Kevin Wilshusen

Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der Erich Kästner Schule Rhauderfehn fand am 11.12.2015 statt. Die drei Klassen schickten ihre besten Vorleserinnen und Vorleser ins Rennen und die Jury, die aus der Leiterin der Gemeindebücherei Frau Poelmann sowie den Lehrkräften Frau Plock und Herrn Ubbens bestand, hatte es nicht leicht, den diesjährigen Schulsieger zu ermitteln. Die sieben Schülerinnen und Schüler lasen ihren ausgewählten Text gekonnt vor, daran anschließend wurde mithilfe eines unbekannten Textes der Schulsieger ermittelt. In diesem Jahr setzte sich Yasmin Schilling aus der 6b knapp vor Kevin Wilshusen (6c) und Fenja Grüssing (6a) durch. Die Siegerin begeisterte die Zuhörer und die Jury vor allem mit ihrem selbst ausgewählten Auszug aus „Die drei !!! Popstar in Not“ von der Autorin Maja von Vogel.

Januar 2015:  Plattdeutscher Vorlesewettbewerb an der Erich Kästner Schule Rhauderfehn

Schulentscheid an der Erich Kästner Schule 

Vorne von links: Beverly Roscher, Sara Pottberg, Kira Witzack,

Hinten von links: Tim Kerkhoff, Hendrik Tebben, Sieger Simon Pottberg, Lars Kuhlmann

Am Freitag, den 9. Januar 2015 fand in den Räumen der Gemeindebücherei der Schulentscheid der Erich Kästner Schule statt. Die diesjährigen Teilnehmer am Plattdeutschen Lesewettbewerb kamen allesamt aus dem 8. Jahrgang.

Alle sieben Teilnehmer trugen ihre Auswahltexte gekonnt vor; erst bei dem fremden Text zeigte sich, wer wirklich sehr gut plattdeutsch lesen konnte. Dabei kommt es beim Plattdeutschen Lesewettbewerb nicht nur auf flüssiges fehlerfreies Lesen sondern auch ins besonderem auf die Aussprache an. Einen Schulsieger zu ermitteln fiel den Juroren, der Leiterin der Bücherei Frau Poelmann und dem Plattdeutschbeauftragten der Schule Herrn Möhlmann, wahrlich nicht leicht. Am Ende machte Simon Pottberg das Rennen und wurde nicht nur, wie alle anderen, mit einer Urkunde sondern zudem mit einer plattdeutschen Märchensammlung von Wilhelmine Siefkes belohnt. Zweitbeste Leserin war Kira Witzack.  /  Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Dezember 2014: Vorlesewettbewerb an der Erich Kästner Schule Rhauderfehn

Nach großer Aufregung und Spannung konnte Tomke Elias aus der 6b am Ende des Wettbewerbes strahlen und ihren Buchpreis als Siegerin entgegen nehmen.

Nachdem sich beide Mädchen in ihren jeweiligen Klassen als Klassensiegerin durchgesetzt hatten, traten sie vor einem großen Publikum gegeneinander an. Beiden lasen zuerst einen vorbereiteten Text aus einem Buch ihrer Wahl vor und im Anschluss einen fremden Text. Dabei konnte Tomke die Zuhörer vor Nicoletta Kramer- Trestianu aus der 6a für sich gewinnen und mit ihrem Vortrag begeistern.

 von links: Nicoletta Kramer- Trestianu, Tomke Elias   /  Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Dezember 2013: Der Schulentscheid im Vorlesewettbewerb fand in den Räumen der Gemeindebücherei  der Erich Kästner Schule statt.

Die 6. Klassen hatten ihre besten Leser ins Rennen geschickt. Die Leiterin der Bücherei Frau Poelmann, Herr Vogt und Herr Möhlmann von der Erich Kästner Schule hatten es nicht leicht, den Schulsieger zu ermitteln. Alle sieben Schülerinnen und Schüler trugen ihre Auswahltexte gekonnt vor; erst bei dem fremden Text zeigte sich, wer am besten lesen konnte und dies war Melissa Plaisir aus der Klasse 6c.

Sie wird die Schule im Jahr 2014 im Kreisentscheid vertreten.

Von links:  Jessica Hahn, Melissa Plaisir, Sara-Jane Föllner